Wir gingen hierbei in mehreren Schritten vor.
Deshalb hier die kurze Zusammenfassung eines Themas, das uns seit Ende des letzten Jahres beschäftigt: Im Oktober 2014 bekamen wir Post vom.
Bitte wendet direkt bei euren Oberbürgermeister mit unserer Forderung nach Anhebung der Feuerwehrzulage vorstellig und bittet Sie, dass sich für uns beim Städtetag einsetzen.
Wichtig war hier vor allem, dass die einzelnen Abgaben zusammen blieben, damit beim Einräumen nachher keine Verwirrung über die Provenienz auftreten konnte.Insgesamt sprechen wir von.Die übrig gebliebenen Umzugskartons (die immer noch mehr als genug waren) in den beiden Magazinen wurden dann zwischen die bereits aufgebauten Regale gestellt und gestapelt, sodass diese den Aufbau der Regale nicht snapfish gutschein fototasse mehr behindern konnten.Hier nutzten wir die Social Media und boten mehrmals an, dass die Kartons gerne mitgenommen werden dürften.Streifenlast (also Aktenordner in Regalen) statt Flächenlast (Aktenordner in Umzugskartons) war die Zauberformel wieder etwas dazu gelernt!Beide Probleme sorgten natürlich dafür, dass unsere Rechnungen auch auf Schätzungen basierten (außer wir hätten jeden einzelnen Karton durchgeschaut dann wären wir heute noch dabei!).Ein Teil der Materialien wurde ohne Absprache mit uns oder der Firma in unser Gebäude geliefert zu einer Zeit, wo keiner von uns Dienst hatte.Die Monteure von Büro Center Breuer waren zum Glück flexibel, besorgten alles, was benötigt wurde, aus ihrer Firma (was doppelte Fahrt für sie bedeutete, sie warteten schließlich www aral de gutscheine mit uns bereits vor Ort!).Da unsere Magazinräume unterschiedlich hoch sind, mussten wir hier nochmal genau überprüfen, welche Regale für welches Magazin in Frage kamen fünf oder sechs Regalböden war jedes Mal die Frage.Es konnten also endlich die Regale bestellt werden! .Unser Vertragspartner Büro Center Breuer nahm die Teile schließlich mit und lagerte die bei sich erstmal ein.Wer also noch Interesse an Umzugskartons hat, kann sich gerne bei uns melden!Das große Schleppen 2: Die Magazine waren soweit freigeräumt.Ist es aber noch nicht ganz.
Auch hier war die Speditionsfirma nicht sonderlich kooperativ.




Problem: In manchen Abgaben befanden sich keine Aktenordner, sondern Hängeregister oder Personalbögen.Nach Rücksprache mit dem.Ein Termin mit dem Fahrdienst wurde ausgemacht, der die Sachen schließlich entsorgte.Nachdem fast alle Regale in der 3 gefüllt waren, es aber noch einige gefüllte Umzugskartons gab, kam es zum großen Finale: Praktikantenlos, wie wir zu der Zeit waren, einigten wir uns auf einen Termin Ende April, an dem sowohl alle studentischen Hilfskräfte als auch unser.Es war klar, dass die Regale nicht aufgebaut werden konnten, solange die Kartons speziell im Magazin 3 so gelagert blieben.Zwei Termine wurden mit den Monteuren ausgemacht, an denen Sie die Regale aufbauten.Meine Kollegin Maria Horn und ich bekamen nun den Auftrag, diese Aufgabe zu planen und durchzuführen (vergessen werden sollte an dieser Stelle nicht, dass der normale Arbeitsalltag weiterlief, da wir das Archiv nicht schließen wollten für diese Zeit, weshalb die Kolleginnen Maike Schwaffertz und Claudia.