geschenk plattdeutsch

Wenn du auf unsere Website klickst oder hier navigierst, stimmst du der Erfassung von Informationen durch Cookies auf und außerhalb von Facebook.
Das beste Hochdeutsch sprechen die Norddeutschen.
Die norddeutschen Dialekte haben die "Zweite" beziehungsweise "Hochdeutsche Lautverschiebung"./8.
Sprache, die vom einfachen Volk gesprochen wurde.Was ist zu tun, um das Plattdeutsche als bedeutendes Kulturgut zu erhalten und - besser noch - zu stärken?Erst ab dem letzten Drittel des.Ik meen nich blots Grammatikböker, man ok Romane un so wat?Ik heff mi nämlich de "sass Plattdeutsche Grammatik" kofft.Es ist falsch zu glauben, dass sich die Dialektbezeichnung "Platt" vom flachen Land ableitet.In Verbindung mit einem Ort kann "Platt" die genaue Mundart beschreiben.Mit dem Niedergang der, hanse brach auch der Stellenwert des Niederdeutschen in sich zusammen.Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest du hier: Cookie-Richtlinie.De sass beschrifft dat Noordneddersassische Platt, mit veele greek mods gutschein Opmarkingen vunwege de regionalen Ünnerscheden.




Besser verstehen, lesen, sprechen und nach einer strukturierten, überprüfbaren Weise schreiben zu lernen.Das stärkte das Niederdeutsch so sehr, dass man sogar eine niederdeutsche Bibelübersetzung anfertigte."Platt" oder auch "gutes plattes Deutsch" war der Gegenbegriff zu der in weiten Kreisen der Bevölkerung nicht verständlichen lateinischen Gelehrtensprache.Plattdeutsch war auf dem Weg, sich vom sprachlichen Raum Deutschlands zu lösen und sich als eigenständige Standardsprache, ähnlich dem Niederländischen, zu entwickeln.Jahrhundert entwickelte sich eine neue Bedeutung des Wortes "Platt Es bezeichnete nun auch die Regionalsprachen in Norddeutschland.Die niederdeutsche Regionalsprache unterscheidet sich in Schrift und Sprache stark von den hochdeutschen Dialekten in Mittel- und Süddeutschland.wat vör plattdütsche Böker heeft ji so?
Jahrhundert vollzog sich in Norddeutschland auf dem Gebiet der Hanse der fundamentale Wechsel von der geschriebenen und gesprochenen niederdeutschen Sprache hin zu der auf dem Hochdeutschen basierenden Schriftsprache.



Gerade gebildete Kreise wechselten sprachlich immer mehr ins Hochdeutsche.